Presseberichte 2019

Waltraut Haas, © Mariazell Online


Das neue Naturkundemuseum im Heimathaus Mariazell wurde am 26. Oktober 2019 im Rahmen eines Festaktes vor dem Heimathaus Mariazell eröffnet. Die vor 60 Jahren gekrönten Mariazeller Narzissenhoheiten – Waltraut Haas (Narzissenkönigin) und Ingrid Wendl (Narzissenprinzessin) – übergaben die vom Mariazeller Juwelier Franz Kuss gefertigte Narzissenkrone, die zuvor mehrere Jahrzehnte eine Vitrine im Brauhaus Girrer schmückte, dem neuen Naturkundemuseum.



Einen besonderen Stellenwert nimmt Waltraut Haas in dieser Ausstellung ein. Es gab nicht viele Frauen auf die das Motto der Ausstellung zutrifft, erläutert Dr. Robert Streibel, der Direktor der VHS Hietzing.
Bei der Ausstellung erinnerte sich Waltraut Haas wie Sie kurz nach dem Krieg auf der Ladefläche eines Lastwagens in Decken gehüllt zum Vorsprechen nach Wien gefahren ist.

Anlässlich des Besuches bekam Waltraud Haas neben Blumen auch einen Volkshoch Honig der Bienen vom Dach der VHS Hietzing geschenkt. Seit Jahren schwört Waltraut Haas auf den Honig der VHS. Ein Butterbrot mit diesem Honig in der Früh, hält mich jung, meint die 92jährige Schauspielerin.



Über 500 Gäste – darunte viele VIPs – feierten mit der Familie Huber das 120-Jahre-Jubiläum des Schreiberhauses.
Ein Highlight des Abends war das große Comeback der legendären und beliebten Schreiberhausmünze, die 1995 erstmals an Größen aus Kunst und Kultur sowie Genießer des Lebens verliehen wurde. Die letzte Münze wurde vor genau zehn Jahren verliehen.
Für ihr Lebenswerk geehrt wurden Schauspielerin und Sängerin Waltraut Haas, ...



Die beliebte Schauspielerin Waltraut Haas kam persönlich und wurde von einer Schar von Menschen bei ihrem Eintreffen begrüßt. Der Gastgarten war voller Verehrer, Hotelgäste und Fans. Danach signierte sie die Einganstür des Zimmers 106 und besichtigte dieses. "Herrlich, ich freue mich schon hier eine Nacht zu verbringen", meinte Waltraud Haas.



Die „Barbara Karlich-Show“, die wochentags immer um 16 Uhr in ORF 2 gesendet wird, feiert im Oktober 2019 ihren 20. Geburtstag. Zu diesem Jubiläum bringt der ORF am 23. Oktober die Sondersendung „20 Jahre Barbara Karlich-Show“. Darin spricht Barbara Karlich mit Gästen wie u. a. Waltraut Haas über deren persönlichen Bezug zur Sendung.


Waltraut Haas, © Foto: KK


in bemerkenswertes "Meet & Greet" fand am Mittwoch im - eigentlich vor dem - Kunsthaus Köfach statt. Denn die legendäre Rössl-Wirtin Waltraut Haas stellte ihr Buch "Jetzt sag ich´s" vor.




Sie ist selbst nicht nur ein Star, sondern aufgrund ihrer mehr als sieben Jahrzehnte langen Karriere eine Legende. Waltraut Haas im 93. Lebensjahr hat die Proben der Wachaufestspiele Weißenkirchen extra unterbrochen, um ihr großes, österreichisches Sportidol persönlich zu treffen..



Nach ihrem schweren Sturz im März geht es Schauspielerin Waltraut Haas „immer ganz langsam besser“. Bei der Eröffnung eines Wegs für ihren verstorbenen Mann Erwin Strahl erklärte die 92-Jährige, in zwei Wochen wieder auf der Bühne stehen zu wollen.



Waltraut Haas kehrt ab 16. Juli dorthin zurück, wo für sie alles begann: in die Wachau zu den Festspielen.
Ihr Filmdebüt hat sie und die Wachau berühmt gemacht. Von Willi Forst als kesses Dirndl besetzt, bekam sie in der Folge etliche Rollen als süßes Mädel.



Ein bisserl dünner ist sie geworden und auch die Beine wollen noch nicht ganz so wie sie, aber Schauspielerin Waltraut Haas (91) zieht es nach ihrem schweren Sturz (sie brach sich zweifach den Oberschenkel) definitiv zurück auf die Bühne ...



Vor mehr als 70 Jahren stand Waltraut Haas (91) erstmals vor der Kamera – für „Hofrat Geiger“ mit dem großen Hans Moser († 83), an der Seite von Peter Alexander (†84) tanzte sie im Klassiker „Im weißen Rößl“ (1960).


Pressearchiv