Presseberichte 2020/2021

Neo-Chef Peter Großmann machte sich nun auf, um einen seiner treuesten Gäste rechtzeitig zum Start der Ernte zu besuchen. Denn Waltraut „Mariandl“ Haas war alljährlich stets gerne dabei, wenn die Saison eingeläutet wurde. „Eine Tradition, die auf keinen Fall unterbrochen werden darf“, tönte Großmann, der am Freitagabend dann plötzlich vor der Türe der Wiener Kultschauspielerin stand.


In den Werbespots rufen Star-Schauspielerin Waltraut Haas, bekannt als Wirtin aus dem "Weißen Rößl" mit Peter Alexander, Publizist Hugo Portisch und Moderator Sepp Forcher mit seiner Frau Helli zur Teilnahme auf.

Ein Jahrzehnt ist es her, dass Peter Alexander, der Entertainer-Gigant, verstarb. Es bleiben viele Erinnerungen an unvergessene Fernseh-, Kino- und Show-Momente als Vermächtnis. Und Peter Alexanders „Rößlwirtin“ Waltraut Haas erinnert sich im Gespräch mit der „Krone“ an ihren genialen Filmpartner.

ORF: Dreharbeiten zu Molinas ORF/BR-Komödie
ORF: Programm Highlights Dezember
ORF2: Premiere für märchenhafte ORF/BR-Komödie"
BR: Pressedossiers - FilmMittwoch im Ersten
Wikipedia


Film- und Bühnen-Ikone und NÖN-Ehren-Leopold-Preisträgerin Waltraut Haas über ein junges Talent, eine lange Liebe, eine russische Rettung und die besten Marillenknödel.


Waltraut Haas Sie drehte hier 1952 – Du bist die Rose vom Wörthersee, 1964 – Happy End am Wörthersee und 1991- Ein Schloss am Wörthersee. 2011 wurde Waltraut Haas von Bürgermeister Ferdinand Vouk und der Wörthersee Tourismus GmbH zur Wörthersee Botschafterin ernannt. Waltraut Haas verbrachte einige Urlaube in der ehemaligen Beauty Farm in der Sternbergstraße, um sich auf ihre Rollen vorzubereiten. Noch heute kommt Waltraut Haas des Öfteren nach Velden.


Publikumsmagnete der heimischen Kulturszene, wie etwa Waltraut Haas boten jedes Wochenende im Juli und August ihr abwechslungsreiches Programm.


Publikumsliebling Haas und Moderator Herbert Strobl ließen das überreiche komödiantische Leben nochmals vorüberziehen, die „Haasi“ war von unübertrefflicher Eloquenz.


Schauspielerin Waltraud Haas, die mit ihrer Rolle der „Mariandl“ im Heimatfilm „Der Hofrat Geiger“ im Jahr 1947 ihren Durchbruch erlebte, erzählt im Programm „Wiener G’schichten“ über ihre bereits mehr als 70 Jahre andauernde Karriere.

Waltraut Haas, © Erich Marschik


Die Schauspiellegende Waltraut Haas, Sohn Marcus Strahl Schauspieler, Intendant und Regisseur sowie Theatercenter Direktor Stefan Mras sprachen mit uns über Künstler helfen Künstlern.


Pressearchiv